Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Optimale Reisezeit - Tipps zu den besten Reisezeiten

 

Startseite » Reiseziele Info » Südafrika


Anzeige

Infos zur Optimalen Reisezeit für Südafrika

Allgemeine Daten

Amtssprache: Afrikaans, Englisch
(plus regionale Dialekte)
Hauptstadt: Pretoria
Fläche: ca. 1.219.912 km²
Einwohner: ca. 48,8Mio
Währung: Rand
Zeitzonen: UTC +2h
Internet-Suffix: .za
Strom: 220/230V, 50 Hz, Tlw. Adapter M, D
Telefon-Vorwahl: +27

Südafrika liegt zwischen 22° bis 35° Süd am südlichsten Punkt Afrikas. Im Landesinneren liegen einige höhere Regionen, die Velds. Sie liegen im Schnitt zwischen 900 bis ca. 1.800 Meter Höhe. Die Küstenebene wird durch eine Art Gebirgszug vom Landesinneren getrennt.

Der weitaus größte Teil Südafrikas weist ein sehr sonniges Wetter mit einem angenehmen Klima auf. An der Südküste wird es in der Regel im Winter am unangenehmsten, an der Ostküste und im Landesinneren dagegen eher im oft regnerischen Sommer. Grundsätzlich ist es an der Ost- und Westküste am wolkigsten, speziell im Sommer.

Das High Veld, östliches Binnenland

Hier findet man sozusagen eine Art Plateau auf durchschnittlich 1.200 Meter. Hier liegen auch die wichtigen Orte des Landes. Die Sommer hier sind und es ist selten ganz trocken. Allerdings hält sich die Luftfeuchtigkeit hier sehr in Grenzen. Die Winter sind trocken und mild, nachts kann es aber kühl sein. Das Klima in der Region gilt ganzjährig als sehr angenehm. Typisch wären die Klimadaten von Johannesburg.

Das westliche Binnenland

Hier regnet es viel weniger als im östlichen Binnenland, ein Teil der Region ist wüstenähnlich. Abgesehen von dem geringeren Niederschlag sind die Konditionen ähnlich wie im östlichen Binnenland.

Die Küste nahe Namibias

Diese wüstenähnliche Küste ist sehr besonders. Hier ist es zwar extrem trocken, aber die Temperaturen sind durch den Einfluss kalter bengalischer Ströme erstaunlich niedrig. Wärmer wird es eigentlich nur im Winter, wenn mittags ab und zu wärmere Winde aus dem Binnenland kommen. Diese haben Ähnlichkeit mit dem Föhn in den Alpen.

Südwest Kap

Rund um Cape Town herrscht ein mildes Klima mit feuchten Wintern und recht trockenen Sommern. Das hat gewisse Ähnlichkeit mit einem mediterranen Klima. Die Sommer kennen auch Regen, Richtung Binnenland ist es wärmer als an der Küste. Typisch für die Gegend wäre das Klima von Cape Town.

Ostkap

Hier findet man eine Mischung aus dem Klima des Südwestlichen Kaps und dem Klima der Ostküste. Der Regen am Ostkap fällt relativ gleichmäßig verteilt über das ganze Jahr. Sowohl im Sommer als auch im Winter kann es mal etwas stürmisch und regnerisch sein. Typisch wäre die Tabelle von Port Elizabeth.

Ostküste, Low Veld

Hier findet man eine Art tropisches Klima. Die Sommer sind warm. Der Sommer ist hier die feuchteste Jahreszeit. Typisch für die tiefer gelegenen Bereiche des Küstenlandes wäre die Tabelle von Durban. Hier wirken Hitze und Luftfeuchtigkeit vergleichsweise angenehm, weil immer leichte Brisen vom Meer wehen. Dennoch könnten die Sommer sehr schwül sein. Die Winter sind mild und stellenweise warm. Nur in mittleren Lagen sind die Winter kühler und stellenweise regenreich.

Südafrika wird gerne als Ganzjahresziel bezeichnet. Tatsächlich eignet sich das Land ganzjährig wegen der angenehmen Bedingungen als Reiseziel. Als optimale Reisezeit für Südafrika kann in etwa den Zeitraum von September bis Mai (also den Sommer) nennen. In Regionen mit subtropischem Klima ist Juni bis August Hauptreisezeit.

Mehr zu Südafrika

beste reisezeit südafrika

Klimatabellen Südafrika

Cape TownDurbanJohannesburgPort Elizabeth

©optimale-reisezeit.de