Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Optimale Reisezeit - Tipps zu den besten Reisezeiten

 

Startseite » Reiseziele Info » Finnland

Anzeige

Infos zur optimalen Reisezeit für Finnland

Finnland liegt zwischen 60° und 70° Nord in einer Region, welche im Prinzip für ein kaltes Klima bekannt ist. Aber man kann Finnland deshalb nicht pauschal als ein sehr kaltes Land beschreiben. Es gibt regional einige Unterschiede. Neben den relativ kalten Wintern gibt es in Finnland einige Ecken mit erstaunlich warmen Sommern. Insgesamt muss man ganzjährig mit wechselhaftem Wetter rechnen, wobei das Wetter eigentlich gerade im Winter am stabilsten ist.

Vor allem der Süden kann im Sommer mit schönem Wetter überraschen, während der Norden des Landes auch im Sommer eher kühl bleibt (aber durchaus sonnig sein kann). Im Juni und Juli wird es im Süden des Landes normal recht schön und man erreicht Temperaturen um die 28°C. In vielen Binnenseen kann man dann ganz gut baden, in nicht ganz so tiefen Seen werden oft um die 25°C Wassertemperatur erreicht.

Der Norden um Finnisch Lappland ist hügeliger als der Süden und das zentrale Finnland. Im Norden ist es grundsätzlich kälter. Lappland ist normalerweise von November bis April ziemlich schneesicher. Der Süden ist nicht ganz so schneesicher. Man muss hier aber dennoch von Dezember bis März mit Schnee rechnen.

Finnland ist, bis auf den Norden, nicht sehr gebirgig. Die höchsten Punkte liegen kaum über 900 Meter. Das Land ist eher eben und bekannt für viele Wälder und viele Seen.

Vor der Südwestküste befinden sich einige Inseln. In der Region findet man die mildeste Region im Winter. Die Sommer im Süden und im zentralen Finnland sind in der Regel warm und vergleichbar mit denen in Südschweden. Im Sommer sind die Niederschlagsmengen in der Regel geringer als im Winter. Die Winter sind hier kalt und auch relativ lang. Man kann damit rechnen, dass der Schnee hier zwischen drei und vier Monaten liegen bleibt. Die Niederschläge kommen im Winter in der Regel nur als Schnee herunter.

Im Norden des Landes dauert der Winter deutlich länger. In der Regel kann Schnee sogar schon von Mitte Oktober bis in den Mai hinein liegen. Der Sommer ist kurz und relativ typisch für arktische Gebiete. Allerdings ist der Sommer dann auch relativ warm und sonnig. Leider muss man im Sommer immer wieder mit Stechmücken rechnen - ein ähnliches Phänomen kennt man aus Alaska.

Eine klimatische Besonderheit sind die Aland Inseln. Die Sonne verwöhnt die Inseln mit fast 1900 Sonnenstunden.

Die optimale Reisezeit für Finnland wird normal im Sommer von Juni bis August gesehen. Für Wintersportler eignen sich die Monate von Januar bis März ganz gut.

beste reisezeit ägypten

Klimatabellen Finnland

HelsinkiInariTampere

beste reisezeit

©optimale-reisezeit.de