Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Optimale Reisezeit - Tipps zu den besten Reisezeiten

 

Startseite » Reiseziele Info » Jamaika/Jamaica

Anzeige

Infos zur optimalen Reisezeit für Jamaica

Jamaika gehört zu den größeren Westindischen Inseln und liegt westlich von Haiti sowie südlich von Kuba. Klimatisch gehört Jamaika zu den tropischen Gebieten. Das Klima ist von daher über das Jahr gesehen sehr stabil und recht warm, je nach Region liegen die Jahresdifferenzen nur bei 2°C. In Kingston liegt man z. B. bei durchschnittlichen Höchsttemperaturen von 30 bis 32°C.

Klimatisch muss man eigentlich von ungünstigen Verhältnissen reden, weil die Luftfeuchtigkeit auf Jamaika vergleichsweise hoch ist. Gepaart mit den hohen Temperaturen ergibt das eigentlich eine denkbar ungünstige Kombination. Aber Jamaika kommen tagsüber die Passatwinde entgegen. Sie machen die Temperaturen sehr angenehm. Nachts weht zudem von den Höhenlagen ein kühlerer Wind ins Tal bzw. an die Küsten. So hat man auch nachts sehr angenehme Verhältnisse.

Jamaika gehört zu den gebirgigeren karibischen Inseln, da die Insel in den Blue Mountains auf über 2.300 Meter ansteigt. Klimatisch spielen die Höhenregionen natürlich eine wichtige Rolle. Ganz oben ist es kühler, allerdings nicht sehr viel kühler. Man geht im Schnitt von einer Differenz von durchschnittlich 4° C zu den tiefliegenden Regionen aus. Das ist nicht viel. Von daher ist Schnee auch eigentlich untypisch. Im Winter kann aber schon einmal Phasen mit ungemütlichem Wetter haben. Die Nordhänge erhalten z. B. sehr viel Regen. Dafür spendet das Gebirge der Südküste Schutz, welche recht trocken ist. Interessant bezüglich der Südküste ist sicherlich die Tatsache, dass ein Großteil des jährlichen Regens an einem Tag fallen kann - nämlich dann, wenn ein Hurrikan über die Küste fegt.

Von August bis November spricht man auf Jamaika von einer Hurrikan-Saison, wobei hier Juli bis September eine Kernzeit ist. Jamaika wird aber als eine Insel bezeichnet, die in der Regel nicht ganz so stark von Hurricanes erfasst wird - zumindest im direkten Vergleich mit andern Hurrikangebieten. Die Phase wird nicht immer gleichgesetzt mit der Regenzeit, da vor der Hurrikan-Saison durchaus mal ergiebige Niederschläge kommen können. Was man aber beachten soll: die Hurrikan Saison kann immer wieder schwere Stürme bringen und durchaus auch mal kurze und extrem heftige Schauer. Wie oben erwähnt, kann im Zuge eines Hurrikan an der Südküste im Extremfall an einem Tag gut ein Viertel des gesamten jährlichen Niederschlags fallen. Ein typischer Hurrikan Monat ist normal der August, auch Juli und September können sehr stürmisch sein. Im Juni/Juli sowie Oktober/November muss man zwar auch mit Stürmen rechnen. Diese dauern aber in der Regel nicht ganz so lange an.

In der Regel wird der Zeitraum von Dezember bis April pauschal als die optimale Reisezeit für Jamaika bezeichnet. Die trockensten Monate sind dabei normalerweise Januar bis März. Als Monat mit den höchsten Niederschlagsmengen wird normal der Oktober bezeichnet.

Klimatabelle für Kingston/Jamaica (Durchschnittswerte)

Min. Temp. °C Max. Temp. °C Sonne h/Tag Regen Tage/M*
Januar 19 30 8 3
Februar 19 30 9 3
März 20 30 9 2
April 21 31 9 3
Mai 22 31 9 4
Juni 23 32 9 5
Juli 23 32 9 4
August 23 32 8 7
September 23 32 8 6
Oktober 23 31 7 9
November 22 31 8 5
Dezember 21 31 8 4

(alle Angaben unverbindlich und ohne Gewähr. *Regen Tage/M = Tage mit mehr als 0,25mm Niederschlag. keine Angaben ermittelbar, Angabe - )


Meldungen zu extremen Wetterlagen in Jamaika

beste reisezeit

©optimale-reisezeit.de