Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Optimale Reisezeit - Tipps zu den besten Reisezeiten

 

Anzeige

Das Klima in Marokko wird beeinflusst von mediterranem Klima (im Nordwesten) und einem von der Sahara geprägten Klima im südlichen Teil. Dazu bildet der Atlas so eine Art Klimagrenze im Land, in den gebirgigen Regionen herrscht natürlich vor allem ein Gebirgsklima.

Marokko liegt am nordwestlichen Ende von Afrika und verfügt dort über Küstengebiete am Atlantik und am Mittelmeer.

Die Nordküste von Marokko sowie die Berge von Rif weisen ein mediterranes Klima auf. Der Nordwesten und hier auch Teile des Rif liegen eher unter Einfluss des Atlantik mit kälteren Wintern und allgemeine höheren Niederschlägen.

Um Agadir kommt die Atlantikküste auf ca. 200mm Regen im Winter, je südlicher man dann kommt, umso trockener wird es. Irgendwann geht die Küste dann in die Sahara über. See- und Lufttemperaturen des Atlantik sind gewöhnlich etwas niedriger, als die am Mittelmeer. Entlang der Atlantikküste ist es im Sommer auch kühler als im sehr heißen Inland. An der Atlantikküste sind Winter mild, Schnee gibt es in der Regel nicht. Die Klimatabelle von Rabat ist stellvertretend für diese Region von Marokko.

Im Bereich des Atlasgebirges im Inland werden die Temperaturen vor allem von der Höhe bestimmt. Das Atlasgebirge reicht immerhin bis auf 4.163 Meter. Schnee ist in den hohen Regionen im Winter normal und vor allem kann es heftig schneien. Manche Regionen sind hier bis in den Sommer schneebedeckt.

Je niedriger man dann aber kommt, umso wärmer bzw. heißer wird es. Dafür kann es aber im Winter überraschend kalt werden, besonders wenn die Winde von den Bergen einen eiskalten Hauch mit sich bringen. In den mittleren Höhenlagen im Inland findet man eine Mischung beider Klimata, hier ist das Klima extrem angenehm und gilt sogar als sehr gesund. Die Sommer sind zwar heiß, aber durch die eher trockene Luft sehr angenehm. Die Winter sind mild mit einigen Sonnenstunden. Stellvertretend kann hier die Klimatabelle von Marrakesch stehen.

Das Klima im Bereich der Sahara ist dann natürlich wieder relativ extrem, hier hat man ein typisches Wüstenklima. Das heißt, es ist ganzjährig doch sehr heiß. Allerdings wird das Klima umso angenehmer, je weiter man Richtung Süden und damit zur Küste kommt.

Die optimale Reisezeit für die Küstenregionen liegt im Zeitraum April bis November. Für das Landesinnere ist es dann eigentlich zu warm. Die optimale Reisezeit für das Landesinnere liegt im Zeitraum Oktober bis Mai.

beste reisezeit marokko

Klimatabellen Marokko

MarrakeschRabatAgadirCasablanca

optimale reisezeit marokko

Meldungen und News zu extremen Wetterlagen in Marokko



©optimale-reisezeit.de