Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Optimale Reisezeit - Tipps zu den besten Reisezeiten

 


Anzeige

Infos zur Optimalen Reisezeit für die Belize

Belize ist ein relativ kleines Land in Mittelamerika. Das Land liegt zwischen 16° und 18° Nord. Grenzen gibt es im zu Guatemala und zu Mexiko. Belize verfügt auch über eine recht ansehnliche Küstenlinie an der Karibik. Davor liegt das bekannte Belize Barrier Reef mit etlichen Inseln und Atollen. Ein Großteil von Belize ist relativ eben. Nur im Südwesten (Maya Mountains) wird es gebirgig und es kann bis auf ca. 1.200 Meter ansteigen.

Das Klima in Belize kann man pauschal als tropisch-feucht bezeichnen.Belize ist vergleichsweise niederschlagsreich. An der Küste kann es sehr ergiebig regnen. Es gibt eine deutlich wahrnehmbare Regenzeit, die in der Regel von Mai bis November dauert. Die Regenzeit im Norden beginnt etwas später als die im Süden. Aber der Süden ist regnerischer als der Norden. Im Süden kommt man im Schnitt auf 4.000mm Niederschlag im Jahr - im Norden auf durchschnittlich 1.500mm. Regen kann in Belize immer mit heftigen Stürmen einhergehen und zu Überflutungen im Land führen. Grundsätzlich kann es auch außerhalb der Hauptregenzeit in jedem Monat regnen. Relativ trockene Phase gibt es Januar und Februar sowie Mai bis Juni. Dann wehen in der Regel gut wahrnehmbare Ostwinde. Pauschal wird für ganz Belize oft die Phase von Februar bis April als trockenste Phase bezeichnet.

Sofern man nicht im Bergland ist, sind die Temperaturen im Land ganzjährig warm bis heiß. Aufgrund der hohen Niederschlagsneigung ist die Luftfeuchtigkeit in der Regel ziemlich hoch. An der Küste darf man aber immer wieder auf Winde hoffen, welche von der Karibik über das Land wehen und so die Hitze recht erträglich machen.

Die Temperaturunterschiede über das Jahr sind eigentlich eher gering. Am kühlsten ist es von Dezember bis März, danach beginnt die warme Jahreszeit. Wie man an der Klimatabelle unten sieht, unterscheiden sich die Temperaturen zwischen kühler und warmer Jahreszeit nicht stark. Wetterphänomene in Belize sind die Northers und die Maugers. Die Northers bringen im Winter kalte Luftmassen aus Nordamerika ins Land. Es kann dann immer mal kurzzeitig abkühlen und regnerisch und stürmisch werden. Im August können die maugers dann oft extrem heiße Phasen bei relativer Windstille bewirken. Die Hurricane Saison dauert normal von August bis Oktober.

Als optimale Reisezeit für Belize werden normalerweise die trockeneren Monate genannt. Diese liegen zwischen Dezember und Mai, wobei hier Februar bis April als die besten Monate bewertet werden. Dezember bis Mai ist auf Belize gleichzeitig auch Hauptsaison. Relativ interessant, weil ruhiger und billiger, kann der Zeitraum von Juni bis September sein. Auch wenn es in der Zeit mehr regnet und man theoretisch schon in die Hurricane-Saison reinkommt, so lässt es sich in der Phase doch meistens noch gut in Belize aushalten.

Klimatabelle von Belize City/Belize (allgemeine Durchschnittswerte):

Min. Temp. °C Max. Temp. °C Sonne h/Tag Regen Tage/M*
Januar 19 27 6 12
Februar 21 28 7 6
März 22 29 7 4
April 23 30 7 5
Mai 24 31 7 7
Juni 24 31 8 13
Juli 24 31 8 15
August 24 31 8 14
September 23 31 6 15
Oktober 22 30 6 16
November 20 28 6 12
Dezember 20 27 6 14

(Alle Angaben ohne Gewähr. * Regenfall mit Tagen >0,25mm Regen)




news belize

Berichte über Extremwetterlagen in Belize






©optimale-reisezeit.de