Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Optimale Reisezeit - Tipps zu den besten Reisezeiten

 

Startseite » Reiseziele Info » Tansania


Anzeige

Infos zur Optimalen Reisezeit für Tansania

Allgemeine Daten

Amtssprache: Swahili
Hauptstadt: Dodoma
Fläche: ca. 945.087 km²
Einwohner: ca. 41Mio
Währung: Tansania-Schilling
Zeitzonen: UTC +3h
Internet-Suffix: .tz
Strom: 230 50 Adapter UK
Telefon-Vorwahl: +255

Tansania ist das größte Land Ostafrikas. Es liegt zwischen 1° bis 12° Süd, also in Äquatornähe. Das Land verfügt über eine große Küstenlinie am Indischen Ozean. Grenzen gibt es zu Kenia, Uganda, Mosambik, Malawi, Zambia und die Demokr. Republik Kongo.

Obwohl das Land nahe am Äquator liegt, spricht man im Falle Tansanias eher von einem tropischen Klima. Das bedeutet, es ist ganzjährig recht warm bis heiß. Ausnahmen bilden natürlich die höher gelegenen Bereiche im Land.

Im Osten befindet sich eine sehr weite ebene Region, im Inneren jedoch wird Tansania dann immer gebirgiger. Im Schnitt reichen die Gebirge auf 1.500 Meter, Spitzenhöhen im Inneren sind um die 3.000 Meter. Im Norden des Landes befindet sich mit dem Kilimandscharo das höchste Gebirge Afrikas (5895 Meter). Ganz oben findet man dauerhaft Schnee und Gletschergebiete.

Wie gesagt sind die Temperaturen in den Tieflagen recht warm. Je höher man kommt, umso kälter wird es. Speziell nachts fallen die Temperaturen in den Höhenlagen deutlich. An den Küstenregionen und den vorgelagerten Insel fällt mehr Regen als im Binnenland. Noch mehr Niederschläge können die hochgelegenen Regionen im Land erhalten. Insgesamt sind die Regenfälle nur schwer vorhersagbar. Nur im Norden und rund um die größeren Seen im Land kann man zuverlässigere Aussagen treffen.

Grundsätzlich kennt man in Tansania eine Regenzeit. Der meiste Regen fällt von November bis April. Die Trockenzeit liegt zwischen Mai und Oktober. Eine gewisse Besonderheit bildet aber die Küstenregion - hier fällt ganzjährig immer Regen, der meiste zwischen März und Mai. Die Südküste kann mit den Tropischen Wirbelstürmen, die vom südlichen indischen Ozean kommen, viel Regen und Unwetter erhalten. An den nördlichen Küsten kann man theoretisch sogar von zwei Regenzeiten sprechen - einmal von März bis Mai und dann noch einmal von Oktober bis November.

Von dem meisten Besuchern wird das Klima im Land als sehr gut verträglich bezeichnet. Die Luftfeuchtigkeit hält sich in Grenzen, es ist meist sehr sonnig. Nur an der Küste kann die Luftfeuchtigkeit höher sein, aber hier mildern die Meeresbrisen das ganze etwas.

Die optimale Reisezeit für Tansania liegt nach Meinung vieler Fachleute zwischen Juni und September. Es ist dann nicht sehr heiß und relativ trocken. Im Bergland muss man immer mit kühlen Phasen rechnen. Für den Norden könnte vor allem die Phase von Januar bis März ideal sein.

Mehr zu Tansania

beste reisezeit tansania

Klimatabellen Tansania

DaressalamDodomaKigoma

©optimale-reisezeit.de