Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Optimale Reisezeit - Tipps zu den besten Reisezeiten

 

Anzeige

Infos zur optimalen Reisezeit für Zypern

Allgemeine Daten

Fläche: 9.251km²
Einwohner: ca. 1 Mio (Gesamtzypern)
Hauptstadt: Nikosia
Amtssprache: Griechisch, Türkisch
Zeitzone: MEZ +1h
Landesvorwahl: +357
Internet-Suffix: .cy
Währung: Euro (griechischer Teil),
Türkische Lira (türkischer Teil)
Strom: 220-240V, 50Hz Adapter UK

Im östlichen Mittelmeer ist Zypern die größte Insel. Das Klima ist vor allem mediterran geprägt, Zypern liegt in den wärmsten Bereichen im Mittelmeer. Vor allem in den Zentralebenen und auch den Küstenregionen kann es sehr heiß werden. Erstaunlicherweise gibt es im Troodos Gebirge auch Wintersportgebiete, wo Skisport in der Regel von Januar bis März möglich ist. Aber insgesamt handelt es sich bei Zypern schon um eine Insel, die vor allem Sonne satt anbietet.

Wie gesagt, gibt es auch gebirgige Regionen. Dort wird es natürlich selten ganz so heiß. Kyrenia/Pentadaktylos im Norden reicht knapp über 1.000 Meter. Das Troodos Gebirge im Südwesten mit dem Olympos reicht auf 1.952 Meter. Dort oben ist es kühler und auch niederschlagsreicher.

Die Sommer sind, wie erwähnt, in der Regel mindestens warm, meistens heiß. In höheren Lagen sind sie normal angenehm warm. Auf der Insel herrscht zwischen Mai und September oft eine Trockenheit, es regnet dann kaum. Man kann im Sommer von einem äußerst stabilen sonnigen Wetter und meist wolkenlosem Himmel ausgehen.

Von Oktober bis April ist es tendenziell wechselhafter. Den meisten Regen muss man normalerweise von Dezember bis Februar erwarten. Im Winter ist es normalerweise recht mild. Nur auf den höheren Lagen wird es kühler und ganz oben kann es, wie eingangs erwähnt, immer wieder schneien. Im Prinzip ist auf dem Troodos im Winter Skisport möglich. Im Sommer sind die Höhenlagen dafür bei Touristen durchaus beliebt, weil das Klima dort vergleichsweise erfrischend ist und eine schöne Abwechslung zu den oft sehr heißen Konditionen im Flachland ist.

Im Sommer kann man auf Zypern von bis zu 13 Sonnenstunden am Tag ausgehen, selbst im Winter geht es selten unter sechs Sonnenstunden am Tag. Dennoch kühlt das Meer um Zypern im Winter etwas ab, für Badeurlaube eignet sich von daher die Zeit von Dezember bis April nicht optimal.

Eine schöne Reisezeit ist der Spätsommer bzw. Herbst. Dann ist es nicht ganz so heiß. Trotzdem ist die Insel auch dann oft noch von der Trockenheit des Sommers gezeichnet.

Wann ist die beste Reisezeit für Zypern?

Die optimale Reisezeit liegt wohl am ehesten zwischen März und Mai sowie September und Oktober. Dann sind die Temperaturen mit ca. 25 Grad recht angenehm. Die Wassertemperaturen sind dann auch ganz o. k. Wer es richtig warm will, für den liegt die beste Reisezeit eher zwischen Juni und August. Dann steigt das Thermometer in der Regel locker über die magischen 30°C und es wird stellenweise richtig heiß, das Mittelmeer ist dann vor Zypern auf ca. 25 Grad aufgeheizt.

Wer exotische Wintersportregionen sucht, der könnte zwischen Januar und März in Zypern auf dem Troodos Gebirge fündig werden.

Relativ typisch für das Klima an den Nordküsten (türkischer Teil) bzw. die leicht gebirgigen Regionen ist die Klimatabelle von Kyrenia.

Relativ typisch für das Klima an den Küsten im Südosten ist die Klimatabelle von Larnaca, die Tabelle ist auch durchaus vergleichbar mit dem Klima im Südwesten um Paphos.

Relativ typisch für die Tieflagen im zentralen Binnenland wäre die Klimatabelle von Nikosia.

Mehr zu Zypern

beste reisezeit zypern

Klimatabellen Zypern

KyreniaLarnacaNikosia

…und mehr im Web

Zypern Wegweiser

©optimale-reisezeit.de