Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Optimale Reisezeit - Tipps zu den besten Reisezeiten

 

Anzeige

Infos zur optimalen Reisezeit für Djerba

Djerba ist eine Insel im Golf von Gabes in Tunesien, am Mittelmeer und der Lybischen See gelegen. Es ist die größte Insel in Nordafrika, sie ist mit Tunesien über einen Damm verbunden. Djerba gehört traditionell zu den wichtigsten Tourismuszielen Tunesiens, früher galt das vor allem für die langen Sandstrände der Nordküste. Mittlerweile wurde aber auch die Ostküste stark touristisch ausgebaut.

Klimatisch befindet sich Djerba, so oder so, auf der Sonnenseite. Manche sprechen von einem Wüstenklima, was aber aufgrund des konkurrienden Meeresklimas weniger dramatisch wirkt. Tatsächlich bekommt die Insel dadurch praktisch ganzjährig ein ungemein sonniges, aber auch mildes Klima ab. Der durchschnittliche Jahresniederschlag liegt bei gerade mal 200mm, im Jahr kommt man auf über 3.000 Sonnenstunden. Im Winter ist das Temperaturmittel um die 14°C, im Sommer bei angenehmen 26°C. So gesehen könnte man da durchaus von einer Art mediterranem Klima sprechen, aber durch die Nähe der Wüsten muss man auch immer mal wieder mit sehr heißen Winden rechnen.

Die Hauptreisezeit ist zweifellos der Sommer, etwa von Juni bis September. Dann ist es im Normalfall heiß und sonnig. Dabei sind die Tage mit Temperaturen um die 30°C vergleichsweise schwül, wird es heißer, dann ist es die Luftfeuchte gefühlt geringer und man verträgt die Hitze, auch aufgrund der Winde vom Meer, sehr gut. Das mit dem Wind wird nur dann ein Problem, wenn diese vom Land die Wüstenwärme mitbringen. Dann kann es schon einmal kurzzeitig unterträglich warm werden. 40°C sind dann keine Seltenheit, das Thermometer kann aber durchaus auch noch höher steigen.

Oktober und November bringen dann die ersten leichten Anzeichen von Wetterverschlechterungen auch mit leichtem Regen. Der Winter von Dezember bis Februar bleibt aber mild, unter 10°C geht es tagsüber kaum, nachts kann es aber durchaus mal die 0°C Marke touchieren.

Der Übergang von März bis zum Sommer ist im Normalfall eine schöne Jahreszeit. Es wird wieder deutlich wärmer und die Regenneigung nimmt kontinuierlich ab. Wenn die warmen Südwinde die Insel erreichen, kann es dann schon einmal 35°C erreichen.

Fazit: wann ist die beste Reisezeit für Djerba

Djerba ist, rein theoretisch durchaus ein Ganzjahresziel. Das kommt natürlich drauf an, was man tun möchte. Da die Insel aber primär ein Ziel für Badetouristen ist, muss man schon sagen, dass die optimale Reisezeit vor allem im Zeitraum von Mai bis Oktober liegt. Wer das Wasser besonders warm möchte, der sollte vielleicht nicht vor Juni oder Juli kommen. Im Mai z. b. muss man noch von Wassertemperaturen um die 19°C ausgehen, zu kalt für viele. Im Juni geht es dann auf ca. 22°C, bis Oktober bewegen sich die Wassertemperaturen dann zuverlässig zwischen 25 und 28°C. Im Oktober muss man aber auch schon mit den ersten "schlechteren" Tagen rechnen.

Klimatabelle für Djerba (Durchschnittswerte)

Min. Temp. °C Max. Temp. °C Sonne h/Tag Regen Tage/M*
Januar 9 16 7 4
Februar 9 18 7 4
März 11 19 8 4
April 13 23 9 3
Mai 16 26 10 2
Juni 20 28 11 0
Juli 22 32 12 0
August 23 32 11 0
September 22 30 9 3
Oktober 18 26 8 4
November 14 21 7 4
Dezember 10 17 7 4

Mehr zu Tunesien

beste reisezeit tunesien

Klimatabellen Tunesien

GabesGafsaSousseTozeurTunis

©optimale-reisezeit.de