Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Optimale Reisezeit - Tipps zu den besten Reisezeiten

 


Anzeige

Infos zur Optimalen Reisezeit für Israel

Israel liegt am östlichen Mittelmeer und grenzt an Libanon, Syrien, Jordanien und Ägypten. Über die Hälfte des Landes besteht aus Wüste - der Negev Wüste. Grundsätzlich ist Israel ein ziemlich sonniges Land. Im Sommer kommt man auf gut 12 Sonnenstunden am Tag, im Winter meist noch auf gut sechs Stunden. Die klimatischen Verhältnisse unterscheiden sich vor allem zwischen der Negev Wüste und dem nördlichen Teil des Landes.

Im Norden herrscht vor allem ein mediterranes Klima. Es gibt heiße und trockene Sommer und milde feuchte Winter. Der Regen im Winter fällt aber an wenigen Tagen, aber dann oft sehr heftig. Die Sommer an der Küste sind zwar sehr heiß und schwül, aber die Meeresbrisen bringen hier immer eine gewisse Erleichterung. Typisch wäre die Klimatabelle von Haifa.

Im Inland wird das Land oft hügeliger und es steigt bis auf Höhen zwischen 500 bis 1000 Metern an. Hier regnet es mehr und stärker, sogar Schneefall ist hier theoretisch möglich. Die Nächte sind hier im Winter kalt (z. B. auf den Golanhöhen) und im Sommer frisch. Im Sommer wird es tagsüber aber auch in den hügeligen Regionen sehr heiß, allerdings ist die Luftfeuchtigkeit viel geringer als an der Küste. Damit ist die Hitze auch vergleichsweise erträglicher. Typisch für diese Region wäre die Klimatabelle von Jerusalem.

In der südlichen Negev Wüste regnet es extrem wenig, am wenigsten um Eilat. Wenn es regnet, dann nur sehr kurz und heftig. Regen gibt es vor allem zwischen September bis April. Die Winter können in der Wüste durchaus kühl werden. Vor allem nachts gehen die Temperaturen dann herunter. Theoretisch kann es sogar schneien.

Insgesamt wird es in Israel klimatisch immer dann sehr unangenehm, wenn die Wüstenwinde über das Land ziehen. Dann wird es sehr heiß. Diese Sharav Winde gehen vor allem zu Anfang und Ende des Sommers über das Land.

Israel kann man im Prinzip ganzjährig gut besuchen. Die optimale Reisezeit für Israel wird aber von vielen Fachleuten zwischen Mai und Oktober festgelegt. Für Badeurlaube ist die Zeit eigentlich ideal. Aktivurlauber könnte dieser Zeitraum jedoch zu warm werden, weshalb hier z. B. Frühjahr und Herbst denkbar wären. Nicht vergessen sollte man, dass vor allem zum Anfang des Sommers und Ende des Sommers diese extrem heißen Wüstenwinde über Israel wehen. Dann kann es extrem heiß werden.


beste reisezeit israel

Meldungen und News zu extremen Wetterlagen in Israel


beste reisezeit israel

Klimatabellen Israel

EilatHaifaJerusalem





©optimale-reisezeit.de