Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details

Optimale Reisezeit - Tipps zu den besten Reisezeiten

Startseite » Reiseziele Info » Spanien » Costa del Sol (Spanien)

Anzeige

Infos zur optimalen Reisezeit für die Costa del Sol (Spanien)

Die Costa del Sol gehört als Teil der Südlichen Küste Spaniens zur Provinz Malaga, dort erfährt die Region ein mediterranes Klima. In der Praxis heißt das: die Winter sind mild und vergleichsweise regnerisch. Die Sommer dagegen sind ziemlich zuverlässig sonnig und warm bis heiß.

Dabei sollte man beachten, dass die Costa del Sol auch einen anderen Beinamen hat - Costa del Viento. Das heißt soviel wie 'Küste der Winde' und es deutet darauf hin, dass es recht windig ist. Dabei sind die Winde im Winter unter atlantischem Einfluss heftiger, im Sommer wehen vergleichsweise angenehme Winde vom Meer (vor allem abends). Eine Ausnahme bildet der Levante, der auch im Sommer kühlere Luft aus dem Osten bringen kann.

Die niederschlagsreichste Zeit an der Costa del Sol ist die Zeit von Oktober bis März. Dabei kann man eine West-Ost Verschiebung erkennen: der Westen der Küste ist grundsätzlich niederschlagsreicher als der Osten. Grundsätzlich überall eher trocken ist der Sommer.

Die Costa del Sol im Jahresverlauf

Die Winter (Dezember bis Februar) sind normalerweise mild, aber wechselhaft. Es gibt einige sonnige Abschnitte, aber genauso gibt es Zeiten mit windigem und regnerischem Wetter. Bei klarem Himmel können die Nächter kühl werden (durchaus unter 5°C, selten Frost). Die Tage bleiben in der Regel mild, Temperaturen über 15°C sind normal.

Der Frühling (März bis Mai) ist in der Regel mild und sonnig. Regen ist möglich, aber nicht die Regel. Es ist eher so, dass man mittlerweise schon ab April mit den ersten recht heißen Phasen rechnen kann.

Der typische Sommer reicht etwa von Juni bis Mitte September und er zeichnet sich durch viel Sonne und sehr warmes bis heißes Wetter aus. Höchstwerte werden normalerweise im Juli und August erreicht. Weht dazu noch der Landwind aus Andalusien, dann kann es schon eimal extrem heiß werden.

Der Herbst von etwa Mitte September bis November ist reizvoll - es ist immer noch warm, wird aber auch zunehmends milder. Der Atlantik wirkt sich in der Zeit stärker auf das Wetter aus. Aber bis Oktober ist das Wetter in der Regel sehr gut, einzig der November zeigt sich hier normalerweise eher wolkig und auch mal regnerischer.

Wann ist die beste Reisezeit für die Costa del Sol

Ähnlich wie für viele Sonnenziele kann man, ganz grob, folgendes festhalten: für den Badeurlaub ist natürlich der Sommer bestens geeignet. Das Wetter ist dann grundsätzlich sonnig und warm, einzig in den westlichsten Bereichen muss man z. B. im Juni oder September abends mit etwas, durch den Wind, kühleren Phasen rechnen. Der Sommer eignet sich aber weniger gut für Städtereisen. Hier könnte man die optimale Reisezeit für die Costa del Sol eher auf Monate wie April, Mai oder Oktober festlegen. Ähnliches gilt natürlich für Trips ins Landesinnere Andalusiens.

Klimatabelle Marbella, Costa del Sol/Spanien

Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Min°C 6 7 9 11 13 17 19 19 17 14 10 8
Max°C 15 16 18 21 23 27 29 29 26 22 18 16
☀h/Tag 6 6 7 8 9 11 11 10 8 7 6 5
☔Tage/M 9 7 6 6 5 2 0 1 2 6 11 10

Weitere Infos zur Costa del Sol und Spanien

©optimale-reisezeit.de